Interview – Leidenschaft mit Zwischentönen

WELT AM SONNTAG Januar 2011

Die Entdeckung der Saison: Die junge Mezzosopranistin Michaela Selinger gestaltet in Essen eine verzweifelt rasende Heldin in Händels Oper „Hercules“. Die Frau klagt, rast, intrigiert. Ihr Mann hat von einer seiner Auslandsreisen eine andere mitgebracht. Nett, jung, hübsch. Dejanira will Hercules zurückhaben, mit allen Mitteln. Sie brodelt, sie kämpft nicht nur um ihre ehe, sondern um ihr Leben. Jeder Ton, den die Mezzosopranistin Michaela Selinger in der Rolle der Dejanira singt, ist eine Waffe in diesem Kampf – oder gewährt Einblick in ihre Verzweiflung. Packendes Musiktheater mit einer überwältigenden Darstellerin. Georg Friedrich Handels Oper „Hercules“ ist ein Höhepunkt der Saison. Und Michaela Selinger eine Entdeckung.
(mehr …)