Michaela Selinger

15. Januar 2011

Interview – Leidenschaft mit Zwischentönen

WELT AM SONNTAG Januar 2011

Die Entdeckung der Saison: Die junge Mezzosopranistin Michaela Selinger gestaltet in Essen eine verzweifelt rasende Heldin in Händels Oper „Hercules“. Die Frau klagt, rast, intrigiert. Ihr Mann hat von einer seiner Auslandsreisen eine andere mitgebracht. Nett, jung, hübsch. Dejanira will Hercules zurückhaben, mit allen Mitteln. Sie brodelt, sie kämpft nicht nur um ihre ehe, sondern um ihr Leben. Jeder Ton, den die Mezzosopranistin Michaela Selinger in der Rolle der Dejanira singt, ist eine Waffe in diesem Kampf – oder gewährt Einblick in ihre Verzweiflung. Packendes Musiktheater mit einer überwältigenden Darstellerin. Georg Friedrich Handels Oper „Hercules“ ist ein Höhepunkt der Saison. Und Michaela Selinger eine Entdeckung.
Weiterlesen…

12. Januar 2011

Mahlers Rückertlieder an der Philharmonie Essen im Januar 2011

NEUE RUHR ZEITUNG Januar 2011

…Gustav Malers Rückertlieder, die er geradezu kammermusikalisch reduziert vertonte und dabei dem Sänger die interpretatorische Hauptaufgabe zuwies. Michaela Selingers raumgreifender Mezzo hielt dazu alle Mittel bereit. Ob zarter Lindenduft, schmerzendes Aufbegehren oder sanftes Weltentrücken – mit vollendeter Gesangskultur und Textdeklamation wusste sie auch den schlichten vokalen Bogen nuancenreich und expressiv zum Erlebnis zu erhöhen. Dass Stefan Soltesz sie von der Wiener Staatsoper ans Aalto Theater geholt hat, spricht für das untrügliche Gespür des Intendanten.

Klaus Albrecht

 

23. August 2010

HÄNSEL in Humperdincks Hänsel und Gretel an der Opéra de Lyon

THE OPERA CRITIC August 2010

Doté d’un beau matériau d’Octavian straussien, Michaela Selinger est un Hänsel crâneur à souhait, jouant les petits durs avec un bel aplomb, une ardeur dans la projection et un vibrato androgynes, et réservant parmi les plus belles envolées de la soirée.
[Ausgestattet mit wertvollem Material eines Strauss’schen Octavian, zeigte sich Michaela Selinger als ein prahlerischer Hänsel, der als vorlauter Halbstarker großes Selbstvertrauen offenbarte. Mit leidenschaftlich-glühender stimmlicher Projektion und androgynem Vibrato bescherte sie dem Abend seine schönsten Momente.]