Michaela Selinger

14. Juni 2017

Pelléas et Mélisande in Sydney

Drei konzertante Aufführungen mit Debussys Pélléas führen Michaela Selinger nach Australien, wo sie ihr Debut mit dem Sydney Symphony Orchestra unter Charles Dutoit geben wird. Die Konzerte finden in der Sydney Opera statt. Mélisande hat sie in der erfolgreichen Essener Produktion von Nikolaus Lehnhoff und Stefan Soltesz, auch bei Arthouse als DVD erschienen,  interpretiert.

17. Mai 2017

Von der IBA Stuttgart zur Bachstiftung St. Gallen

Nach zwei sehr schönen Konzerten mit Hans Christoph Rademann und der Stuttgarter Bachakademie geht es weiter südwärts für Michaela Selinger zur Bachstiftung St. Gallen. Dort wird sie mit Rudolf Lutz am Pult in Bachs Kantate 87 „Bisher habt ihr nichts gebeten in meinem Namen“ singen. Termin: 19. Mai in der Evanglischen Kirche Trogen/AR.

In Stuttgart standen Schuberts G-Dur Messe und Mozarts Krönungsmesse am sehr feinfühlig zusammengestellten Programm, dazu eine Schubert Sinfonie sowie eine Mozart-Konzertarie, gesungen von der wunderbaren Schweizerin Regula Mühlemann.

6. April 2017

Mahlers 8. Sinfony in London mit Vladimir Jurowski und LPO

Kurzfristig übernimmt Michaela Selinger die Partie der Mulier Samaritana in Mahlers 8. Sinfony. Das Konzert mit dem London Philharmonic Orchestra unter Vladimir Jurowski findet am 8. April in der Royal Festival Hall London statt.